“Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.”

Der Hintergrund

Nicht nur das Lesen können, sondern auch die damit einhergehende, mögliche Bildung geben Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt die Möglichkeit, ihr eigenes Leben und das Leben anderer Menschen zu verändern. Leider sind die Chancen, diese Grundlagen zu erlernen, nicht gleichmäßig auf der ganzen Welt verteilt.

Wir sehen Bücher und das Lesen als selbstverständlich an. Kinder und Erwachsene in Ländern wie Tschad und Kambodscha haben diese Möglichkeiten jedoch oft nicht. Frauen sind häufiger Analphabeten als Männer. In Nordafrika und Westasien gibt es große geschlechtsspezifische Unterschiede: 86% der männlichen, erwachsenen Bevölkerung können einfache Sätze lesen und schreiben. Bei den Frauen sind dies nur 74%. Während 81% der Männer in Südasien lesen und schreiben können, können dies dort nur 65% der Frauen. Die Prozentsätze für Subsahara-Afrika sind noch niedriger. (73% Männer vs. 59% Frauen).

Die Alphabetisierung von Jugendlichen nimmt zu. Die Kluft zwischen Jungs und Mädchen ist nicht mehr groß (91% bei Mädchen gegenüber 93% bei Jungs). Dennoch sind 100 Millionen junge Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren immer noch Analphabeten.

Nach Angaben der UNESCO sind bis heute 773 Millionen Erwachsene Analphabeten. 473 Millionen davon sind Frauen. Studien haben gezeigt, dass ein enger Zusammenhang zwischen der Alphabetisierungsrate eines Landes und dem nationalen Wohlstand besteht. Alphabetisierte Gesellschaften sind wohlhabender als Gesellschaften mit hohem Analphabetismus.

Diese Diskrepanz zwischen den Geschlechtern zeigt sich auch in der Verlagswelt unserer geliebten Bücher. Die Soziologin Dana Beth und der Mathematiker Adam Kapelner untersuchten über 2 Millionen Bücher, die zwischen 2002 und 2012 herausgegeben wurden. Sie stellten fest, dass Bücher von eindeutig als weiblich identifizierbaren Schriftstellerinnen 9% günstiger sind als Bücher männlicher Autoren. Es werden mehr Männer als Frauen veröffentlicht. Mehr Männer als Frauen gelesen und mehr Männer als Frauen rezensiert. Eine gute Übersich findest du bei frauenzählen.de

Meine Idee

Bücher sind mein sicherer Rückzugsort seit ich lesen kann. Es ist sehr schwer für mich anzusehen, dass Kinder und Erwachsene in anderen Ländern nicht die gleichen Rechte und den gleichen Zugang zu Büchern haben. Ich suchte nach Wegen, um den Analphabetismus zu bekämpfen. Mehr Menschen auf dieses Problem aufmerksam zu machen und gleichzeitig neue Literatur und Schriftsteller*innen, besonders Frauen, in den Mittelpunkt zu rücken.

Hier ist meine Idee:

The Pass Poet ist eine zweimal im Jahr erscheinende Buch-Box , die dich auf eine Weltreise mitnimmt und in weniger bekannten Ländern der Literaturwelt Halt macht: Jede Box stellt ein Land in den Fokus und damit auch Schreibende aus diesem Land.

Mein Wunsch ist es, hauptsächlich Autorinnen vorzustellen. Zusammen mit einem Buch erhältst du ein sorgfältig kuratiertes Magazin, das unter anderem Interviews mit Leserinnen und Schriftstellerinnen aus diesem Land, Illustrationen und eine kurze Geschichte der Literaturentwicklung in diesem Land enthält.

Jede Box enthält u.a.:

1 Buch
1 Magazin
2 Überraschungsprodukt
1 länderspezifisches Produkt zum essen(wenn möglich)

Der genaue Inhalt variiert von Box zu Box.

Pro Box werden 10% vom Verkaufspreis an eine Stiftung im jeweilien Land gespendet, die sich für den Kampf gegen Analphabetismus einsetzt.

Es ist mein Wunsch, Bücher von unabhängigen Verlagen in die Box aufzunehmen.

Was kannst du tun, um die Alphabetisierung anderer und The Pass Poet zu unterstützen?

Du kannst natürlich die erste Box abonnieren :). Oder direkt an Room to Read spenden.

Hier sind Möglichkeiten, The Pass Poet zu unterstützen, die nichts kosten:

Teile die Idee in den sozialen Medien, damit sich auch andere beteiligen können

Melde dich für den Newsletter an

Sende mir dein Feedback und deine Ideen: Du kennst eine großartige Schriftstellerin, die nicht sehr bekannt ist? Ich freue mich, von dir zu hören! Oder kennst du einen großartigen Ort in einem/deinem Land, den jeder Buchliebhaber *in kennen sollte? Lass es mich bitte wissen!

Nimm an der The Pass Poet-Community teil: Die Box ist nur ein Teil der Mission von The Pass Poet, weniger bekannte Literatur der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und etwas Gutes in der Welt zu berwirken: Ich möchte ein Online-Magazin veröffentlichen, einen Online-Buchclub gründen und suche immer nach anderen Mitstreiter*innen, die mitmachen und gleichzeitig etwas Gutes für die Welt tun wollen.